Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

An apple a day, keeps the doctor away!image

Diesen Spruch habe ich besonders als Kind häufig gesagt bekommen, vor allem dann, wenn ich meinen Apfel unangetastet aus der Schule wieder mit nach Hause gebracht habe. Damals konnte ich die heimische Frucht einfach nicht mehr sehen. Die Äpfel, die ich in meiner Schultasche vorfand, waren mir zu weich und zu mehlig. Irgendwann erkannte ich die Vielfalt dieser rundlichen Frucht und entwickelte eine Vorliebe für die sauren, knackigen Sorten. Ich habe mir erst im Laufe der Zeit einen Überblick über die Vielfalt der verschiedenen Apfelsorten verschaffen können und bin begeistert, dass tatsächlich jede von ihnen anders schmeckt. Ich habe meinen Liebling in dem süß-säuerlichen Apfel mit feinem weiß gelben Fruchtfleisch, genannt ELSTAR, gefunden. Er ist besonders fest und geschmacksintensiv und entstammt den hiesigen Gärten! Seine Oberfläche ist daher leicht rau und unbehandelt. Ein weiterer Favorit von mir ist der fein säuerliche SANTANA. Auch dieser ist aromatisch und besonders saftig. Im Gegensatz zum Elstar ist er grün mit roten Bäckchen auf der Sonnenseite. Ihr seht also Apfel ist nicht gleich Apfel! Die heimische Frucht ist vielfältig und gibt für jeden Geschmack etwas her. Außerdem ist sie reich an Vitaminen! Äpfel eignen sie sich perfekt für einen frischen Obstsalat, als Apfelmus (Boskoop, Cox Orange oder Braeburn) auf Pfannkuchen, zum Gelee (Santana oder Jonagold) oder wie ihr im folgenden sehen werdet, zum Backen (Boskoop, Gala und Cox Orange). Hierbei habe ich mich mal an eine andere Herangehensweise gewagt, als an den klassischen Apfelkuchen. Je intensiver ich mich mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen der Früchte auskenne, desto experimentierfreudiger werde ich und so entstand Idee für mein Rezept: HERZHAFTES KOHLRABI-APFEL-KÜCHLEIN MIT  FRISCHEM WALDKRÄUTERDIP.

ZUTATEN AUS DER GEMÜSEKISTE:

  • Äpfel
  • Kohlrabi
  • Kürbiskerne
  • Eier
  • Frische Waldkräuter
  • Bund frische Petersilie
  • Schalotten

Neben diesen frischen BIO Zutaten benötigt ihr außerdem:

  • Parmesankäse
  • Weißwein
  • Gemüsebrühe
  • Kumin (gemahlen)

Für den Teig:

  • 250g Vollkorn-Dinkel Mehl
  • 125g Butter
  • 1 Ei
  • 3EL kaltes Wasser
  • Prise Salz
  • Milch nach Bedarf

Für den Waldkräuter-Quark :

  • 250g Magerquark
  • 1 Zitrone
  • Prise Zucker
  • Salz und Pfefferimage

Ihr beginnt zunächst mit der Zubereitung des Teiges, denn dieser benötigt im Anschluss noch eine halbe Stunde Ruhezeit im Kühlschrank. Hierfür vermengt Ihr Mehl, Wasser, das Ei, Salz und die Butter miteinander. Sobald ein Teig entstanden ist, wickelt ihr ihn in Klarsichtfolie und gebt ihn in den Kühlschrank.
Nun widmet ihr eure Aufmerksamkeit der Füllung der Küchlein! Hierfür wascht und schält ihr zunächst einen größeren Kohlrabi und zwei Äpfel und würfelt diese. Die Würfel schwenkt ihr in 1- 2 Esslöffeln Mehl. In einer Pfanne erhitzt ihr etwas Öl und gebt die Kürbiskerne hinein um sie zu rösten, so schmecken sie noch aromatischer.

Wusstet Ihr eigentlich, dass Kürbiskerne reich an wertvollen Inhaltsstoffen, Vitaminen und Enzymen sind? Außerdem liefern sie reichlich ungesättigte Fettsäuren (über 80 Prozent), Beta-Carotin, Magnesium, Eisen und Zink. Kürbiskerne kann man einfach so zwischendurch knabbern. Sie schmecken aber auch ausgezeichnet im Müsli oder auf Rohkostsalaten aller Art. Ich nehme die kleinen Kraftpakete auch gerne als Kürbiskernbrot und -brötchen zu mir.

Während des Röstvorganges schneidet Ihr eine Schalotte in feine Würfel und dünstet diese gemeinsam mit den Apfel- und Kohlrabiwürfeln an. Kurz darauf löscht Ihr das Gemüse mit einem Schuss Weißwein ab und gebt dann nach und nach von der in Wasser gelösten Brühe hinzu. Lasst alles köcheln, bis es erneut eingedickt ist und nehmt es zum Abkühlen vom Herd. Wenn die Masse lauwarm ist fügt ihr 1-2 Eier, eine Hand voll geriebenen Parmesan, einen Schuss Milch, ein halbes Bund frisch gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer und Kumin hinzu.
Holt im Anschluss den Teig aus dem Kühlschrank und rollt 3/4 davon aus, bis er circa eine 3mm Dicke erlangt hat. Diese Teigdecke legt ihr in den vorgefetteten Förmchen aus und drückt den Teig bis oben am Rand fest. Hier füllt Ihr die fertige Kohlrabi-Apfel-Masse hinein

Bevor es weiter geht stellt Ihr euren Ofen auf 190 Grad Umluft zum Vorheizen ein. Rollt dann den verbliebenen Teig aus und legt eine dünne Schicht über die gefüllten Küchlein. Entfernt die abstehenden Ränder und verschließt diesen gut. Ich nehme hierfür eine Gabel zur Hilfe, indem ich vorsichtig den Rand mit der flachen Seite der Zinken eindrücke. So entsteht ein schönes Muster in der Kante. Die Haube schlitzt Ihr oben noch mit einem Messer ein, bevor Ihr gehackte Kürbiskerne und etwas Parmesan darauf streut. Ist der Ofen heiß genug, gebt Ihr die Küchlein für 20 Minuten auf einem Blech in der mittleren Schiene des Ofens.imageWährend die Küchlein im Ofen goldbraun backen und eine herrliche Käsekruste bekommen, widmet Ihr eure Aufmerksamkeit dem Quark für den Waldkräuterdip. Schlagt diesen mit einem Mixer etwas auf und würzt ihn mit einer Prise Zucker, Pfeffer und Salz. Bevor Ihr dann eine Hälfte der Zitrone hinein presst, reibt Ihr etwas von der Schale in den Quark. Wäscht und hackt die Kräuter und gebt diese als letztes zu dem Quark.

Abschmecken und schön auf den Tellern anrichten.
image

Nach Ablauf der Zeit das Küchlein aus dem Ofen nehmen und auf dem Teller platzieren. Den Rand des Tellers könnt Ihr außerdem noch mit einigen Zweigen oder Blättern der Kräuter dekorieren.

image
Vorsicht beim Verzehr, denn unter der Haube ist es sehr heiß! ;)

Dieses Rezept und viele weitere leckere Anregungen findet Ihr auch auf der Seite der Gemüsekiste!

So Ihr Lieben, nun seid ihr an der Reihe. Viel Spaß beim Ausprobieren!:)  Ich freue mich wie immer über Kommentare und Anregungen von Euch!

Viele Grüße, Eure

us1

 


Um Äpfel oder generell Obst und Gemüse für Kinder interessanter zu machen, gibt es hilfreiche und lustige Anregungen diese in Form zu schnitzen. So macht das Verspeisen der gesunden Lebensmittel sogar etwas Spaß.. :)

 

 

 

 

 

 

Advertisements