Schlagwörter

, , , ,

IMG_5777

Auch wenn man schon viele Wochen vor Weihnachten Lebkuchen und andere festliche Gebäcke kaufen kann, beginnt für mich erst mit dem 1. Advent die Weihnachtsstimmung. Hierzu gehören für mich neben stimmungsvollen Liedern, köstlichen Gerichten und viel Zeit mit der Familie, auch das Backen und anschließende Verzieren von Keksen!

IMG_5496-0

Eine Weihnachtliche „Familienbacktradition“ sind bei uns Lebkuchen, in die zuletzt ein Loch gestochen wird, um sie so später an Zweige hängen zu können. Doch in diesem Jahr machte ich es mir zur Aufgabe, das traditionelle Rezept einmal etwas unkonventioneller abzuwandeln. So entstand die Idee des Rezeptes  meines PFEFFERKUCHEN MIT ORANGEN-CURRYKARAMELL!

EINKAUFSLISTE:

•100g Frühlingsblütenhonig
•250-300g Mehl
•30g Butter
•50g Rohrzucker
•1BIO Orange (Schale und Saft)
•1Prise Salz
•2EL Kakao
•1TL Backpulver
•3TL LebkuchenGewürz
•1gestrichener TL Curry
•Puderzucker

IMG_5772-0Für meine PFEFFERKUCHEN habe ich in diesem Jahr einen ganz besonderen Honig verwendet, der hier in der Region Hannover gesammelt wurde! Der Frühlingsblütenhonig stammt von dem Jungunternehmer Mark Reinert, der vor knapp drei Jahren damit begann seine eigene Imkerei aufzubauen. Der naturbelassene BIO-Honig ist fast zu schade, um ihn zum Backen zu verwenden, da der besondere Geschmack erst so richtig gut zum Tragen kommt, wenn man ihn ganz schlicht auf einem Brötchen mit Quark oder Butter verzehrt.

IMG_5770
Die Bioland-Imkerei bietet noch weitere vielfältige Honigsorten an. Allesamt stammen sie von Bienen, die Holzunterkünfte ohne chemischen Anstrich, in naturbelassenen, vielfältigen Landstrichen behausen. Hier findet ihr alle Informationen und Angebote auf einen Blick!

IMG_5490
ZUBEREITUNG:

Wascht zunächst die Orange und reibt die gesamte Schale ab. Achtung! Versucht möglichst nichts vom weißen unter der Schale zu verwenden, da diese bitter schmecken kann.
Den Orangenabrieb gemeinsam mit Honig, Butter, Zucker, Salz und Curry unter ständigem Rühren in einem Topf erhitzen. Die Masse aufköcheln und leicht karamellisieren lassen. Anschließend in eine Schüssel geben und das Ei unter die warme Masse rühren. Mehl, Kakao, Backpulver und Lebkuchengewürz mischen und zu der Honigmasse sieben. Zwischendurch die Masse gründlich mit den Knethaken verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie für 2 Stunden in den Ofen legen.

IMG_5769-2
Nach Ablauf der Zeit den Teig halbieren. Die eine Hälfte zurück in den Kühlschrank geben und die andere Hälfte ausrollen und in beliebige Form bringen. Wer die Lebkuchen später an Bändern aufhängen möchte, sollte nun ein Loch in jeden Keks stechen. Hierzu eignet sich ein dünner Strohhalm besonders gut.

Auf einem mit Backpacker ausgelegten Blech die Kekse nun bei 200 Grad Ober- und Unterhitze, 8-10 Minuten backen lassen.

Nach dem Backen abkühlen lassen und aus Puderzucker und Orangensaft einen Guß mixen. Mit diesem nun die Lebkuchen bestreichen und nach Belieben verzieren.

Tipp: Den Guß fester machen um mit die Lebkuchen mit Zuckerschrift verzieren zu können.

Viel Spaß beim Backen und Naschen!

Eure,

us1

 

 

 

 

Hier kommt noch eine schöne Geschenkidee für die Liebsten zu Weihnachten!
Eine Geschenkebox mit aromatischem Lindenblütenhonig und einem Winterlicht für gemütliche verschneite Abende.
Schaut doch mal beim Bienenwerk Suderbruch vorbei!

IMG_5785
Ideale Präsente im Holzkasten mit 3 verschiedenen Sorten Honig à 250g.

IMG_5786

Advertisements