Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

F R O H E   P F I N G S T E NIMG_0675

 

Frische, saisonale Zutaten vereinen sich heute in meinem Pfingstkuchen aus lauter Hefekugeln! Basilikum in einem Kuchen klingt vorerst vielleicht abwegig, doch verträgt sich sein mildes Aroma wider Erwarten hervorragend mit fruchtigen Erdbeeren.

EINKAUFSLISTE

Für den Teig:

  • 1Pck. frische Hefe
  • 620g Mehl ggf. etwas mehr
  • 100g Vollkornmehl
  • 125ml warmes Wasser
  • 4 Eier
  • 250g Zucker
  • Prise Salz
  • 120g Butter
  • 1/2 Bund frisches Basilikum (geht auch mit gefrohrenem, jedoch vorher antauen lassen und Flüssigkeit entfernen)

Für die Erdbeerglasur:

  • 2EL Erdbeermarmelade
  • 30g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • ggf. Zitronenaroma

Für die Zuckerglasur:

  • Etwas Puderzucker 
  • Einige Tropfen WasserZubereitung meines Basilikum-Kugelkuchen mit Erdbeergladur:

Zunächst bildet Ihr aus dem Vollkornmehl, einer Prise Zucker, einer Prise Salz, dem Wasser und der frischen Hefe einen Vorteil, den Ihr einige Minuten zugedeckt gehen lasst.

In der Zeit das Basilikum waschen und hacken. Dann gebt Ihr die restlichen Zutaten zum Vorteig hinzu und verknetet die Zutaten zu einem Teig. Der Teig muss dann weitere 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen.

Nach Ablauf der Zeit erneut gut durchkneten und in zwei gleiche Teile aufteilen. Die eine Hälfte in eine eingefettete Springform geben und Kugfelartig auf den Boden der Form legen.

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und den Kuchen auf die mittlere Schiene stellen.

Die zweite Teighälfte formt Ihr zu kleinen Kugeln, die Ihr nach 10 Minuten Backzeit auf der vorhebackenen Kuppel verteilt. Der Kuchen muss nun noch ca. 45 Minuten backen. Um zu kontrollieren, ob er durchgebacken ist, könnt Ihr mit einem Holzspieß in die Mitte einstechen. Wenn an dem Spieß kein Teig mehr hängen bleibt, ist der Kuchen fertig. Wenn Euch der Kuchen von oben zu dunkel wird, dann könnt Ihr ihn einfach mit etwas Alufolie abdecken.

 

Für die Erdbeerglasur gebt Ihr, wenn möglich, selbstgemachte oder BIO Erdbeermarmelade mit wenig Zucker in einen Topf und erhitzt diese mit Puderzucker und Zitronensaft, bzw. Zitronenaroma. Schmeckt die Glasur ab, bis sie Euren Vorstellungen entspricht. Sie sollte aber nicht zu süß sein, da noch die Zuckerglasur hinzu kommt.

Für Zuckerglasur vermengt Ihr den Puderzucker mit wenigen Tropfen Wasser, bis er eine zähflüssige Konsistenz erhält.

IMG_0676

Sobald der Kuchen etwas abgekühlt ist, bestreicht Ihr ihn erst mit der Erdbeerglasur und im zweiten Schritt träufelt Ihr die Zuckerglasur in feinen Linien über den Kuchen. Schmückt ihn, wenn Ihr mögt, mit einigen Basilikumblättern und er wird garantiert einige fragende Blicke ernten! ;)

Ich wünsche allen schöne Pfingsttage und freue mich über Rückmeldungen zum Rezept oder von Euren Festtagsgerichten zu lesen!

Eure,

us1

 


 

Hier findet Ihr ein schönes Rezept samt Anleitung für selbst gemachte Erdbeermarmelade! Am besten eignen sich die regionalen Erdbeeren, die man direkt auf dem Feld selber pflücken kann und anschließend abgewogen werden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man währenddessen so viel naschen darf, wie man essen kann ;)

Advertisements