Heute möchte ich Euch von zwei Dingen berichten. Zum einen möchte ich Euch mein leckeres Rezept für saftige Trüffel-Tarte mit viiiiel Vanille und Schokolade zeigen und zum zweiten auf ein tolles bevorstehendes Event aufmerksam machen!

Zunächst einmal erzähle ich Euch von meiner Schokoladentorte! Eigentlich ein französischer Klassiker, doch hier möchte ich Euch eine etwas andere Variante der klassischen Schokoladentarte zeigen –  meine zart-schmelzende Vanille-Trüffel-Tarte. Durch den knusprigen Boden und die crémige Schicht aus Schokolade und Vanille-Sahne ist die gekühlte Tarte auch im Sommer eine meiner absoluten Favoriten. Und nicht nur bei mir, auch auf Festen bei Freuden oder der Familie, werdet Ihr mit diesem dunklen Leckerbissen immer ins Schwarze treffen.

    Für den Boden:

  • 250g Mehl
  • 125g kalte Butter
  • 5ml kaltes Wasser
  • 1 Eigelb
  • 15g dunkler Kakao (Backkakao)
  • 2EL Puderzucker
  • 1 Prise Salz

Für die Trüffelcréme:

  • 330g zartbitter Schokolade (mindestens 72%)
  • 2 Vanilleschoten
  • 300ml Schlagsahne
  • 2 TL Caramel Sirup (MONIN)
  • 1EL Zucker

Außerdem:

  • kleine Marshmallows
  • dunkler Kakao (zum Bestäuben der Tarte)

Zubereitung meiner Vanillie-Trüffel-Tarte mit bunten Mini-Marshmallows:

Nehmt die Butter aus dem Kühlschrank und schneidet sie in Würfel. Vermengt die Butter-Würfel, das Mehl, den Zucker, das Salz und den Kakao mit den Fingerspitzen in einer Schüssel. In die Mitte dieser Masse gebt Ihr dann das Eigelb und das Wasser und vermengt die beiden Zutaten nach und nach mit der Butter-Masse. Wenn Ihr aus der Masse eine Kugel geformt habt, legt Ihr diese auf eine mit etwas Mehl bestäubte Arbeitsfläche und knetet den Teig noch einmal ordentlich durch, sodass sich die Butter am Schluss gut verteilt hat. Legt den Teig für eine halbe Stunde in Folie gewickelt in den Kühlschrank und verarbeitet ihn nach dem Herausnehmen mit möglichst kalten Händen, so müsst Ihr wenig Mehl beifügen und der Boden bleibt nach dem Backen schön saftig. Rollt den Teig auf die Größe Eurer Spring- oder Tarteform aus, bzw. etwas größer als Eure Form, damit sich später ein Rand ergibt. Klappt den Teig einmal mittig zusammen und faltet den Halbkreis ebenfalls noch einmal mittig, so könnt Ihr ihn gut in die gefettete Form hereinlegen, dort wieder auseinander falten und bis an den Rand andrücken. Schneidet die überstehenden Teigränder einfach gerade mit einem Messer ab. Dann stecht Ihr mit einer Gabel kleine Löcher in den Boden. So verhindert Ihr, dass der Teig stark aufgeht und schön knusprig wird. Heizt den Backofen auf 180 Grad vor und backt den Boden für Eure Tarte 10-15 Minuten zunächst „blind“ (also mit einem Backpapier abgedeckt und einigen Backlinsen oder Murmeln beschwert) und anschließend für 15 Minuten ohne Abdeckung knusprig braun.

In der Zwischenzeit lasst Ihr die Sahne mit dem Mark der Vanilleschoten und dem Zucker auf dem Herd aufkochen. Um an das Mark der Vanilleschote zu gelangen, schneidet Ihr die Schoten der Länge nach auf und schabt mit einem Messer das weiche Mark heraus. Beim Aufkochen der Sahne könnt Ihr die Schote mit in die Sahne hineingeben, denn auch sie gibt noch einiges an dem herrlichen Vanille-Aroma ab. Wenn die Sahne aufgekocht ist und sich der Zucker aufgelöst hat, stellt Ihr die Herdplatte ab, entnehmt die Vanilleschoten und gebt die gehackte Schokolade und den Sirup hinzu. Rührt die Masse so lange, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat und stellt sie dann zum Abkühlen beiseite.

Wenn der Boden durchgebacken ist und eine schöne Farbe erhalten hat, nehmt Ihr ihn aus dem Ofen und lasst ihn abkühlen. Erst dann gebt Ihr nach Belieben viele Mini-Marshmallows auf den Boden und übergießt diese mit der inzwischen abgekühlten Vanille-Trüffelcréme.

Eure Tarte muss nun für mindestens 8 Stunden im Kühlschrank kalt stehen. Am besten ist es, wenn Ihr die Tarte über Nacht im Kalten ruhen lasst und erst am nächsten Tag serviert. Wer möchte kann die Tarte dann mithilfe eines feinen Siebes noch mit Kakao bestäuben.


Am 18.7.2015 „popt“ erstmalig und nur für diesen einen Tag, ab 14 Uhr in der List die kleine ‚POP-UP Bakery‚ auf!!! Ich freue mich besonders, dass auch Backstubenpoesie mit leckeren Kuchenkreationen dabei sein darf :)

Zu diesem Anlass werden die Bäckerinnen der POP-UP Bakery Ihre besten Kreationen backen und in der Kaffeebar von Cem Selek für Euch kredenzen. Organisiert und liebevoll geplant wird das Event von Kerstin Weiß! Ihr dürft Euch also mit Sicherheit auf ein schönes Ambiente, leckere Speisen und heißen Kaffee in der ruhigen Atmosphäre des De-Haen-Platz 10 freuen! Seid ganz herzlich willkommen dieses Ereignis mit uns zu erleben! Bis kommenden Samstag!

Eure,

us1

Advertisements