Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

3

EINKAUFSLISTE

Für den Rosti

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Zucchini
  • 1 Bio Ei
  • 4EL Mandelmehl
  • 2TL Leinöl
  • Paprikapulver
  • Salz&Pfeffer

Für das Topping

  • 300g Blumenkohl (nur die Röschen)
  • 1 Apfel
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Handvoll ganze Walnüsse
  • Ziegenkäse 
  • frisch gemahlener Pfeffer 

6

Zubereitung meines Süßkartoffel-Rösti mit Blumenkohlröschen, Äpfeln, Walnüssen & Ziegenkäse überbacken:

Für die Zubereitung des Röstis, wascht Ihr zunächst die Zucchini und die Süßkartoffel. Schält die Süßkartoffel und hackt das Gemüse in einem Mixer. Vermengt das gehackte Süßkartoffel-Zucchini Gemüse mit den restlichen Zutaten und gebt die Mischung in eine mit Öl bestrichene und mit Backpapier ausgekleidete Springform (26cm). Drückt die Mischung gut fest und backt sie für 30-35 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze im unteren Teil des Ofens knusprig.

In der Zwischenzeit wascht Ihr den Apfel, die Lauchzwiebel und den Blumenkohl. Schneidet den Apfel in Stücke und teilt den Blumenkohl in kleine Röschen. Hackt die Wallnusskerne grob und zerbröselt denZiegenkäse mit den Händen.

Wenn der Rösti aus dem Ofen kommt, könnt Ihr Euer Gemüse, bzw Obst darauf verteilen und mit dem Käse bedecken. Gebt den Rösti zum überbacken für weitere 10 Minuten in den mittleren Teil des Ofens. Über den fertigen, braunen und duftenden Herbst-Rösti streut Ihr noch etwas frischen Pfeffer und einige Frühlingszwiebelringe und er ist servierfertig. 5

1

Ich hoffe Ihr habt Freude an diesem Gericht und hinterlasst mir ein paar Kommentare dazu wie diese herbstliche Speise bei Euch ankam.2

Bis bald. Eure,

us1


Hier noch ein leckeres Rezept für Waffel-Röstis von Sally’s Blog! Sie sahen so köstlich aus, dass ich die Euch hier als Anregung verlinken musste :)

Advertisements