Der Herbst geht weiter und er zeigt sich von seiner schönsten Seite! Die letzten Tage waren erfüllt von buntem Laub und strahlendem Sonnenschein! Diese milden Tage wurden direkt für ein schönes Gartenfest mit Freunden genutzt. Hierfür habe ich neben meinem Ciabatta-Brot und einem leckeren veganem Chili auch eine Kürbis-Tarte zubereitet. Diese herbstlichen Gerichte ließen sich besonders gut, dick eingepackt, draußen genießen und passten perfekt in diese Jahreszeit. Die Zubereitung meiner kanadischen Kürbis-Tarte und einige Eindrücke des Gartenfests möchte ich heute mit Euch teilen.1

2

e i n k a u f s l i s t e

Für den Boden

  • 200g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 75g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g Butter
  • 2EL kaltes Wasser
  • 1 Eiweiß

Für die Kürbiscreme

  • 700g Kürbispüree (1 kleiner BIO Hokkaido)
  • 100ml Ahornsirup
  • 1Päckchen Frischkäse
  • 1TL Zimt
  •  1/2TL Ingwerpulver
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 2 Eier
  • 1 Eiweiß
  • Prise Salz
  • Prise Muskatnuss 
  • Orangenmarmelade (oder Aprikosenmatmelade)

3

4

Zubereitung meiner kanadischen Pumpkin Pie mit Ahornsirup:

Für den Teig verknetet Ihr alle Zutaten miteinander und gebt ihn während der Zubereitung der Füllung in den Kühlschrank.

Wascht dann Euren Kürbis und schneidet ihn in Stücke, um ihn anschließend über Wasser in einem Sieb, oder in einem Dampfgarer zu garen. wenn er nach etwa 10-15Minuten weich ist verarbeitet Ihr ihn zu einer feinen Mus in der möglichst keine Stücke mehr vorhanden sind. Gebt sie in eine Küchenmaschine und fügt der Mus nacheinander die Eier und dann die restlichen Zutaten bei. Achtet darauf, dass die Masse abgekühlt ist bevor Ihr die Eier einrührt damit sie nicht stocken. Schmeckt die Füllung ab und holt den Teig aus dem Kühlschrank. Fettet eure Springform oder Tarteform etwas ein und legt Euren möglichst dünn ausgerollten Teig hinein. Achtet darauf das besonders die Ränder gut an den Seiten festgedrückt sind damit der Rand nicht zu doch wird. Backst den Teig dann blind für 7-8 Minuten bei 200Grad Ober- und Unterhitze vor. Wenn Ihr den Teig aus dem Ofen genommen habt, bestreicht ihn mit Orangen- oder auch Aprikosenmarmelade. Wer es lieber etwas süßer und fruchtiger mag sollte die Aprikosenmarmelade verwenden. Für die ganz mutigen gibt es auch eine Orangenmarmelade mit Ingwer für die gewisse Schärfe ;) Auf die Marmelade gebt ihr dann Eure Kürbisfüllung. Schüttelt sie glatt und backt sie für mindestens 45 Minuten. Falls Sie Euch zu dunkel wird, deckt sie mit etwas Backpapier ab. 6

Ich hoffe Ihr habt Freude an diesem herbstlichen Rezept. Wer möchte kann seinen Kuchen mit etwas Zimtsahne servieren. Hierfür schlägt ihr einfach Sahne mit etwas Zucker und 2TL Zimt auf. Berichtet mir doch für welche Variante Ihr Euch entschieden habt und postet mir ein Foto auf meine Facebook-Pinnwand:)

Ich freue mich drauf! Eure

us1

Advertisements