Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

5Mein heutiges Rezept habe ich rund um den Endiviensalat gebaut. Das besondere hierbei ist die Art der Zubereitung des Salates, denn dieser wird heute warm serviert. Endiviensalat kann man bis weit in den Herbst hinein ernten und er passt mit seiner leicht bitteren, herben Note sehr gut zu den nussigen Aromen des Buchweizen und der süßen Maronen. Durch diese Komponenten bekommt das Gericht einen besonders ausgewogeneren Geschmack, der viele Geschmackskomponenten vereint und ausbalanciert. Durch das kurze Blanchieren des Salates verliert dieser an Bitterstoffen und ist später im Gericht nicht so vordergründig. Aber am besten macht Ihr Euch selbst ein Bild und wagt Euch gleich an die Zubereitung der grünen Buchweizen Tartelettes.121

e i n k a u f s l i s t e

Rezeptangaben für 4 Personen (9 Tartelettes-Formen oder 1 Garte-Form 24cm)

Für die Füllung

  • 1 Endiviensalatkopf
  • 1 Zwiebel
  • 3 Eier
  • 200ml Sojamilch
  • Salz & Pfeffer

Für den Teig

  • 200g Buchweizenmehl
  • 100g Butter
  • 2EL Quark
  • 1TL Salz
  • Butter für die Form
  • 200g Maronen
  • 1 Bund frischer Salbei

9Zubereitung meiner Endiviensalat- Tartelettes:

Beginnt mit der Zubereitung Eures Teiges, sorgt hier dafür, dass die Butter gleichmäßig und geschmeidig in den Teig eingearbeitet ist. Gebt ihn dann in den Kühlschrank und macht Euch an die Zubereitung der Endiviensalat-Füllung. Hierfür den Salat gut waschen. Eine Zwiebel schälen, würfeln und in einer Pfanne andünsten. Den Salat grob zerpflücken und in etwas Salzwasser kurz blanchieren, anschließend abgießen und vor der Weiterverarbeitung mit kaltem Wasser die Temperatur herunter kühlen. In einer Schale die Eier mit etwas Milch verquirlen, die Zwiebeln und den gut ausgewrungenen Salat, sowie etwas Salz hinzu geben und mit einem Mixstab fein pürieren. Den Ofen auf 190 Grad Umluft vorheizen und die Tartelette- Förmchen mit Butter einfetten. Ich habe sie zusätzlich am Boden mit Backpapier ausgelegt, dies erleichtert das spätere Stürzen der kleinen Tartes. Drückt nun den Teig in die Förmchen und schaut, dass er überall gleichmäßig und dünn verteilt ist. Stecht den Teig mit einer Gabel ein und gebt ihn etwa 10 Minuten zum Vorbacken in den Ofen. Die frischen Maronen oben kreuzförmig einschneiden und auf einem weiteren Blech etwa 20 Minuten ebenfalls in den Ofen geben. Nachdem die Böden aus dem Ofen kommen, belegt Ihr diese mit einigen frischen Salbeiblättern und befüllt die Teigböden randvoll mit der Endiviensalat-Créme. Holt das Blech mit Euren fertigen Maronen aus dem Ofen und gebt im Austausch dafür die Tartelettes bei gleichbleibender Temperatur für 25-30 Minuten zurück in den Ofen. Nachdem die Maronen etwas abgekühlt sind, entfernt Ihr die Schale und zerhackt sie grob. Die Maronen-Stücke werden dann in einer Pfanne ohne Öl knusprig angebraten. Wenn die Tartelettes aus dem Ofen kommen, werden sie aus den Förmchen gestürzt und mit den Maronen bestreut. So sind sie sofort servierfähig.

4

Ich bin gespannt wie Euch diese Zubereitung des Herbst-Salats schmeckt und freue mich auf Eure Rückmeldungen!

Eure

us1


Bald öffnen wieder die Weihnachtsmärkte auf denen neben Glühwein und Lebkuchen auch geröstete duftend heiße Maronen locken. Die süße Edelkastanie ist mit der gesündeste Winter-Snack und noch dazu lässt sich mit der braunen Frucht herrlich in der Küche experimentieren:

Maronen-Waffeln, Maronen-Paste, Kastaniensuppe, Maronen-Teigtaschen… uvm.

IMG_6892

Advertisements