Hallo Ihr Lieben,

bei mir gab es heute lecker gefüllte Wraps aus Leinsamen. Etwas knifflig in der Verarbeitung aber der Geschmack zahlt sich aus. Die Wraps erhalten durch die Samen ein nussiges Aroma und eine interessante Struktur die beim Verzehr Spaß macht! Gefüllt mit knackig grünem Postelein, gerösteten Cashewnüssen, sowie Cashewmus, roten Bohnen und vor allem marinierten Pastinaken werden meine veganen Wraps zu echten Power-Paketen! Dieses frische Gericht erweckt durch seine fruchtigen Aromen von frischer Minze und milder Nuss den auf sich wartenden Frühling!

IMG_8826

e i n k a u f s l i s t e

Für die Wraps

  • 60g gemahlene Leinsamen 
  • 60ml Wasser 
  • 1TL Salz
  • 1/2TL Flohsamen 

Für die Pastinaken

  • 400g Pastinaken
  • 1Bund frische Pfefferminze
  • 3EL Apfelessig
  • 1EL Sesamöl
  • 1Stück frische Chili
  • 1TL Salz 
  • Frisch gemahlener Pfeffer 
  • 1 Spritzer Zitrone 

Außerdem 

  • Cashewmus
  • 100g Postelein / Portulak
  • Cashewnüsse 
  • 1 Dose Kidneybohnen

IMG_8820

IMG_8821

Zubereitung meiner veganen Leinsamen-Wraps mit Pastinaken:

Zunächst die Leinsamen mit den Flohsamen in einem Mixer fein mahlen und zusammen mit dem Salz ins Wasser geben. Gut verrühren und in einem geschlossenen Gefäß für etwa eine Stunde quellen lassen. In der Zwischenzeit werden die Pastinaken gewaschen, geschält und der Länge nach halbiert. Die frische Minze ebenfalls waschen und zusammen mit dem Saft einer halben Zitrone, sowie dem Essig, Öl und der frischen Chili in einen Mixer geben und zu einer Marinade verarbeiten. Die Marinade mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Pastinaken geben. Während die Pastinaken in der Marinade ziehen,wird der Teig halbiert und zunächst ein Teil zu einer Kugel geformt. Diese zwischen Frischhaltefolie zu einem dünnen Wrap ausrollen und vorsichtig in einer leicht geölten erhitzen Pfanne je eine Minute pro Seite anbraten. Die noch warmen Wraps anschließend mit dem Cashewmus bestreichen und mit Salat und Kidneybohnen belegen. Einige Cashewkerne in die bereits heiße Pfanne geben um sie anzurösten und ebenfalls auf dem Wrap zu verteilen. Zuletzt die Pastinaken in die Pfanne geben und für gute 10 Minuten anbraten bis sie eine leichte Bräune erhalten haben und bissfest gegart sind. Nicht erschrecken, wenn die Wurzeln an einigen Stellen zu dunkel gebräunt sind, hier ist lediglich der Apfelessig karamellisiert. Nun ebenfalls die Pastinaken auf dem Wrap plazieren, bevor dieses vorsichtig stramm aufgerollt wird. Schon ist es fertig zum Verzehr und ich wünsche guten Appetit!

us1


Wie immer freue ich mich von Euren Kreationen und Rückmeldungen zu lesen!  :)

IMG_8815

Es gbt noch viele weitere tolle Rezepte für vegane Wraps, hier findet Ihr zum Beispiel ein leckeres Rezept für vegane Wraps mit Aubergine und Avocado!

Aber auch mit Leinsamen lässt sich einiges anfangen! Hier ein proteinreiches Brot mit Leinsamen und Quark!

 

Advertisements