Wenn es mal schnell gehen muss: Der Vorteil dieses Foodtrends ist seine schnelle und unkomplizierte Zubereitungsweise, welche mich wirklich begeistern konnte! Ein Rezept das schnell, einfach und nicht aus der Tüte ist?! Diese Art der Zubereitung mit dem Namen ‚OnePot’oder ganz einfach übersetzt ‚Eintopf‘ kommt gerade wieder total in Trend. Alles in einen Topf geschmissen, Deckel drauf, kochen lassen ohne am Herd stehen bleiben zu müssen, gelegentliches Umrühren und nach kurzer Zeit eine leckere ausgewogene Mahlzeit ganz nach dem eigenen Geschmack verzehren können! Hier zeige ich Euch heute meine winterliche Variante eines OnePot’s aus dem Gusseisen Topf.

e i n k a u f s l i s t e

  • 200g Möhren
  • 150g Rosenkohl
  • 200g Steckrüben
  • 300g Grünkohl 
  • 250g Quinoa
  • 1Stück Ingwer
  • 590ml Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl
  • 1EL Senf
  • Salz
  • 1/2TL Paprikapulver
  • 1Prise Kümmel

Zubereitung meines OnePot’s:

Das Quinoa waschen und gut abtropfen lassen. Etwas Öl in den Topf geben (hier eignet sich auch ein anderer beschichteter Topf) und das Korn mit dem Kümmel darin leicht anrösten. Das gesamte Gemüse waschen, bei Bedarf schälen und kleinschneiden. Zu dem Korn zuerst den Ingwer geben und nach kurzem Anbraten das restliche Gemüse beifügen. Mit der Brühe ablöschen, aufkochen lassen, den Deckel verschließen und für etwa 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Das Gericht gelegentlich umrühren und wenn es fertig gegart ist mit dem Senf und den anderen Gewürzen abschmecken und genießen!

Guten Appetit!

Eure,

us1


OnePot-Gerichte lassen sich toll variieren und sind eine super Alternative um Reste zu verwerten. Auch das Quinoa könnt Ihr einfach ersetzten durch zB. Vollkornnudeln, Kartoffeln, Buchweizen, Reis oder anderes Getreide. Wer es etwas gehaltvoller wünscht fügt einfach einen Schuss Sahne hinzu oder gart in dem Sud der Gemüsebrühe ein Stück Fleisch mit, das bleibt jedem überlassen! Berichtet mir doch mal von Euren Ideen! Ich freue mich drauf :)

Advertisements