Knusprig, duftend und warm…selbstgebackenes Brot ist etwas unwiderstehliches! Mit Käse belegt, oder etwas knackigem Salat und einem aromatischen Aufstrich wie: meiner Avocadocréme, frischem Bärlauchpesto, vollmundigem Kürbispesto, einem Kohlrabi-Humus, Tomaten-Basilikum-, oder Zitronenbutter bestrichen. Natürlich auch süß kombinierbar mit fruchtiger Chia-Marmelade. Brot ist ein Alleskönner, welches eingeschlagen in etwas Butterbrotpapier zum idealen Wegbegleiter wird.

e i n k a u f s l i s t e

  • 400g Roggenmehl, Typ 991
  • 100g Vollkornmehl (grob)
  • 300ml Wasser 
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 2EL Sauerteig 
  • 1TL Rohrzucker 
  • Salz 
  • Kümmelsamen
  • Kümmel gemahlen
  • Fenchel gemahlen
  • Anis gemahlen
  • Koriander gemahlen

Den Zucker im lauwarmen Wasser lösen und die Hefe dazu geben. Diese Mischung einige Minuten zugedeckt ruhen lassen, dann den Sauerteig hinzugeben. Das Mehl mit den Gewürzen und dem Salz mischen und nach und nach die Flüssigkeit einrühren. Den Teig am besten mit einer Küchenmaschine 10 Minuten verkneten um ihn anschließend abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen zu lassen. Den Teig dann erneut gut kneten und zu einem Leib Brot formen. Den Leib auf die ganzen Kümmelkörner legen sodass der Kümmel den Boden des Brotes bedeckt. Den Leib mit etwas Mehl bestäuben und erneut abgedeckt gehen lassen. Nach Belieben kann auch ein Brotkorb hierfür verwendet werden. Im vorgeheizten Ofen wird das Brot dann bei vorerst 250 Grad für 15 Minuten knusprig gebacken. Anschließend für weitere 25-30 Minuten bei 190 Grad durchgebacken.

Womit esst Ihr Euer Brot am liebsten? Und wohin begleitet es Euch? 

Ich wünsche Euch guten Appetit!

Eure,

us1


Tipp: Bestreicht das Brot während des Backvorganges hin und wieder mit etwas Salzwasser, dadurch erhaltet Ihr eine besonders knusprige Kruste.

Advertisements