e i n k a u f s l i s t e 

Für das Püree 

  • 1 Knollensellerie (Ca.700g
  • 3 festkochende Kartoffeln (Ca.400g)
  • 50ml Espresso 
  • 1EL Butter
  • Salz 
  • frisch gemahlener Pfeffer

Für den Spargel-Slaw

  • 250g grüner Spargel
  • 250g weißer Spargel
  • 2 Karotten
  • 1 Fenchel (Ca. 200g)
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl 
  • Etwas Salz

Für die Madelmus Majonäse

  • 3EL Mandelmus
  • 1Bio Zitrone 
  • 3TL Akazienhonig 
  • Salz 
  • Pfeffer 

Der Kaffee im Sellerie-Pürree verleiht dem Gericht eine interessante und erdige Note, welche ideal zum frischen Spargel und der nussigen Majonäse passt.

Zubereitung des Spargels

Den weißen Spargel komplett, vom grünen nur das untere Drittel schälen und bei beiden vom unteren Ende etwa einen cm abschneiden. Den Spargel dann in feine Streifen schneiden, ebenso wie den gewaschenen Fenchel, die Karotten und die geschälten Zwiebeln.

Das Gemüse zunächst beiseite stellen. Inzwischen den Sellerie und die Kartoffeln schälen und in Stücke scheiden welche zunächst gegart werden müssen, bevor sie zu einem feinen Püree verarbeitet werden können. In das cremige Püree den frisch gebrühten Espresso, sowie die Gewürze geben und abschmecken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, karottenstreifen und fenchelstreigen hineingeben und kurz dünsten. Anschließend den Spargel für wenige Minuten erhitzen, von der Kochstelle nehmen und würzen.

Die Majonäse einfach aus dem frisch gepressten Saft der Zitrone, dem Mandelmus, dem Honig und den Gewürzen anrühren und über das Gemüse geben.

Das Püree mit dem Spargel-Slaw auf Tellern portionieren und das frische Gericht genießen. 

Eure,

us1


Die schönen Keramik-Teller stammen aus dem wunderschönen Sortiment meiner Kooperationspartnerin Katharina Lampasiak. Ihre hochwertigen Einzelstücke könnt Ihr in dem kleinen Laden Quinas in Burgdorf erwerben. Auf jeden Fall einen Besuch wert!

Advertisements