Heute wird’s erfrischend und experimentell. Mit einem leckeren Naturreis Risotto begleitet von frischem Fenchel, viel Zitrone und gesunder Avocado. Dazu ein paar knackige, mit Thymian in Olivenöl gebratene grüne Bohnen. Was kann man sich für den Sommer schöneres aus der Natur auf seinen Teller Wünschen?!
Seid von der Zubereitung eines Risottos nicht abgeschreckt. Es ist in seiner Herstellung einfach und dauert nur um die 15 Minuten. Es bedarf zwar gelegentlichen Umrührend doch kann die Zwischenzeit zur Zubereitung der Beilage genutzt werden ;) Viel Spaß! 


e i n k a u f s l i s t e

für je Thymianbohnen

  • 500g grüne Buschbohnen 
  • Olivenöl 
  • Salz 
  • 1 Bund Thymian

für das Risotto 

  • 200g Risottoreis natur
  • 150ml Fenchel-Anis-Kümmel Tee 
  • 70ml Gemüsebrühe 
  • 1 Zwiebel 
  • 1 Fenchel (ca. 300g)
  • Olivenöl 
  • 2 BIO Zitronen 
  • 1/2 reife Avocado
  • Frischer Pfeffer 
  • Salz

Zubereitung 

Bei der Zubereitung damit beginnen, das Gemüse zu waschen. Dann die Zwiebel sowie den Fenchel fein hacken und in etwas Olivenöl anschwitzen. Den Reis hinzugeben und erhitzen bis er glasig ist, dann mit der Brühe ablöschen sodass der Reis mit Flüssigkeit bedeckt ist. Wenn die Flüssigkeit weitestgehend vom Reis aufgenommen wurde erneut Brühe beifügen bis die Brühe aufgebraucht ist. Im nächsten Schritt Wasser erhitzen und einen Teebeutel aufgiessen. Nach kurzem ziehen nun den Reis mit dem Tee aufgießen und ebenfalls einkochen lassen. Sobald auch diese Flüssigkeit gut vom Reis aufgenommen wurde den Herd abstellen und das Risotto bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. In der Zeit leicht gesalzenes Wasser für die Bohnen aufsetzen. Diese von den Enden befreien und in das kochende Wasser werfen. . Die blanchierten Bohnen abgießen um anschließend den Topf mit einem guten Schuss Olivenöl wieder auf die Kochstelle zu geben. Den Thymian waschen und zu den Bohnen geben. Unter gelegentlichen schwenken des Topfes die Bohnen leicht anrösten und mit Salz abschmecken. Dem Risotto das zerdrückte Avocadofleisch sowie Saft und Abrieb der Zitronen beifügen und ebenfalls mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Gegebenenfalls einen Teelöffel Agavendicksaft hinzugeben um die Säure zu neutralisieren. Das Risotto mit den Bohnen auf einen Teller geben und geniessen. 

Eure,

us1


Advertisements