e i n k a u f s l i s t e 

  • 1kg Zucchinis 
  • 1-2 Möhren 
  • 300g Topinambur 
  • 2 Schalotten  
  • 2EL Cashewmus
  • 200ml Gemüsebrühe 
  • 1 Peperoni 
  • 1 Stück frischer Ingwer 
  • 3EL Sojasoße 
  • 1 Limette 
  • Handvoll Cashewkerne
  • Cocosöl zum Anbraten 
  • etwas Postelein oder anderen Salat als Beilage 

Für die Zubereitung werden zunächst die Zucchinis gewaschen und mit Hilfe eines Spiralschneiders zu Nudeln verarbeitet. Wenn ihr keinen Spiralschneider habt könnt Ihr auch einen Sparschäler zur Hilfe nehmen. Die Zucchini Nudeln beiseite stellen und die Schalotten schälen und fein hacken. Etwa 1cm  Ingwer grob von der Schale befreien und ebenso wie ein Stück Chili fein hacken. Bei der Menge der Chili kommt es auf die Schärfe an, um auf Nummer sicher zu gehen vor der Zubereitung ein kleines Stück von der frischen Chili probieren. Die Karotten waschen und raspeln. Chili, Ingwer, Karotte und Schalotten in etwas Cocosöl in der Pfanne dünsten. Die Topinambur waschen, klein würfeln und ebenfalls in der Pfanne anrösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 2EL Cashewmus einrühren. Bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Wenn die Topinambur gar ist die Zucchini Nudeln hinzu geben und einige Minuten bei geschlossenem Deckel weiter köcheln lassen. Mit etwas Limettensaft, Salz, Pfeffer und Sojasoße abschmecken und auf Tellern portionieren. Mit den Cashewkernen und Postelein garnieren und genießen.

Lasst es Euch schmecken!

Eure,

us1


Advertisements