Hallo zusammen!

Süße Milchcreme auf knusprigem Blätterteig, goldbraun gebacken – einfach himmlisch! Auf Wunsch einer Leserin, teile ich heute mein Rezept für diese kleinen, portugiesischen Törtchen mit Euch. Pastéis de Nata habe ich auf meiner letzten Reise durch Portugal kennen und lieben gelernt. Hier habe ich sie fast täglich zum Frühstück, oder zu einem Kaffee am Nachmittag genossen, denn in Lissabon gibt es die kleinen Sünden an nahezu jeder Ecke, da sie einst fester Bestandteil in dem Alltag der Mönche waren.


e i n k a u f s l i s t e 

  • 400ml Milch
  • 5 Eigelb
  • 2EL Mehl
  • 3-4 Tropfen Lavendelöl
  • 1 Bio Zitrone
  • 125g Zucker
  • 1 Tonkabohne
  • 2EL Speisestärke
  • 1Pr. Salz
  • 100ml frische Schlagsahne
  • 1 Rolle Blätterteig
  • Zum Bestreuen etwas Zimt oder Puderzucker

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und für etwa 10 Minuten ruhen lassen. Den Teig etwas ausrollen und 10 Kreise mit einem Glas ausstechen. Den übrigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aufeinanderlegen und erneut ausrollen um weitere Kreise auszustechen. Es sollten etwas 12 Kreise dabei raus kommen. Die Teigkreise in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech legen. Nun die  Butter mit der Milch und der Sahne in einem Topf aufkochen. Dahinzu das Mehl, den Zucker und das Salz geben und  kräftig verrühren. Nach erneutem Aufkochen den Topf von der Kochstelle nehmen. Die Eigelbe, etwas Zitronenabrieb, das Lavendelöl und etwas von der Tonkabohne mit einer feinen Reibe unter die Creme rühren. Die Creme bis zur Hälfte in die Teigkreise füllen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Umluft für 12-14 Minuten gelbgold backen. Nach dem Backen die Törtchen herausnehmen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker oder Zimt bestreuen und genießen! 

Einen schönen Sonntag für Euch!

Eure,

us1


img_0432

Advertisements