Hi Ihr Lieben,

die neue Bewegung heißt Slow-Carb! Natürlich mag auch ich es gern ab und an mal etwas leichter und freue mich über leckere Low-Carb Rezepte mit vielen gesunden Fetten und leckerem Gemüse. Doch um so richtig satt zu werden fehlen mir dann und wann die Kohlenhydrate, auf die in dieser Ernährung gezielt verzichtet werden. Dabei sind Kohlenhydrate ein wichtiger Energielieferant und besonders in Kombination mit Sport für Muskeln, Gehirn, die Gesundheit und ja, auch für diejenigen die eine schlanke Linie verfolgen unverzichtbar. Anstatt also komplett auf sie zu verzichten, sollte man auf langsame Kohlenhydrate setzen, denn Carb ist nicht gleich Carb. Die langkettigen Kohlenhydrate werden weniger schnell vom Körper aufgespalten (daher auch die Namensgebung „Slow“-Carb), halten dadurch länger satt und verhindern Heißhungerattacken durch rasant steigenden und abfallenden Blutzuckerspiegel. Außerdem liefert die Slow-Carb Ernährung wichtige Ballaststoffe, welche die Verdauung ankurbeln,  durch ihr Aufquellen im Magen sättigend wirken und diesen reinigen.

Langsame Kohlenhydrate sind unter anderem: Dinkel, Hirse, Buchweizen, Vollkornnudeln oder Vollkornreis. Dazu Ballaststoffe aus Gemüse, Hülsenfrüchten, Erbsen und Linsen und reichlich Eiweiß aus Fisch, Eiern, Soja, Milch(Ersatz)Produkten oder Fleisch. Auch Beeren aller Art sind sehr gut, da sie herrlich süß sind, jedoch verhältnismäßig wenig Zucker enthalten und einige Ballaststoffe mit sich bringen.

für den Boden

  • 75g Sojamehl
  • 40g Haferkleie
  • 30g gemahlene Mandeln
  • 30g Leinsamen, geschrotete
  • Salz
  • 80g Magerquark (vegane Alternative)
  • 7EL lauwarmes Wasser

für die Soße

  • 4 Tomaten
  • 2TL Harissapaste
  • 2TL Agavendicksaft
  • Salz
  • frische Petersilie
  • 1/2TL Paprika, rosenscharf
  • 1/2TL Kumin
  • 1 rote Paprika 

Belag

  • 4-5 kleine Chicorée 
  • 2 rote Zwiebeln
  • Agavendicksaft
  • frischer Pfeffer
  • 100g Ziegenkäse

Für den Teig alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und dann mit dem Quark und dem Wasser verkneten. Den Teig 5 Minuten quellen lassen und zwischen Frischhaltefolie ausrollen. Im Ofen bei 200Grad Ober- und Unterhitze 10 Minuten Backen.

Für die Soße die Paprika und die Tomaten klein schneiden und mit den restlichen Zutaten in einem Mixer fein pürieren und abschmecken. 

Den Chicorée waschen und längs in 1cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und den Pizzaboden mit der Soße und dem Gemüse belegen. Den Käse darüber streuen und für weitere 12-15 Minuten knusprig Backen.

Eure,

us1


 

Advertisements