Da uns zumindest hier in Norddeutschland der Winter wieder einholt, ist die Zeit für deftige winterliche Eintöpfe noch nicht durch :) 

Der heutige Eintopd kommt mit vielen orientalischen Gewürzen und gelben Erbsen daher. Viele kennen und verbrauchen nur die grünen Erbsen. Das es sich bei der gelben Verwandschaft jedoch eine echte Proteinbome handelt und echtes Heilpotetial inne hat, wissen nur die wenigsten. Auch werden nur noch selten getrocknete Hülsenfrüchte verwendet. Dabei weisen gerade diese einen besonders hohen Gehalt an Eiweiss, Ballaststoffen und Antioxidantien auf. Schon früh erkannte man die heilende Wirkung der Erbsen und stellte aus ihnen einen Brei mit Honig her, welcher als Umschläge Entzündungen und Ausschlägen entgegenwirken sollten.

Hülsenfrüchte sind sogar so gesund, dass Gesundheitsexperten dazu raten, sie als festen Bestandteil in den Speiseplan aufzunehmen. Trockenerbsen enthalten so gut wie kein Fett, weisen stattdessen in 100g etwas mehr als 8 Gramm Eiweiß auf. Dieser kommt besonders jenen zugute, die sich ohne tierische Produkte ernähren. Damit der Körper mit allen lebenswichtigen Aminosäuren (Eiweißen) versorgt werden kann, empfiehlt es sich, das Erbsenprotein z.B. mit Getreide, Pseudogetreide, Nüssen oder Saaten zu kombinieren. Auf diese Weise kann eine höhere Eiweisswertigkeit erreicht werden.
Wie siehts bei Euch aus? Verwendet Ihr noch getrocknete Hülsenfrüchte in Euren Gerichten? Oder ist Euch das lange einweichen zuvor zu langwierig?


e i n k a u f s l i s t e 

  • 5 Mohrrüben (ich habe bunte verwendet) 
  • 300g Kürbis (Hokkaido) 
  • 100g rote Linsen (getrocknet) 
  • 50g gelbe Erbsen (getrocknet) 
  • 1 Schalotte 
  • 1,5ml Gemüsebrühe 
  • 2TL Kurkuma 
  • 2TL Curry 
  • Frischer Koriander 
  • Pflanzenmilch 
  • Etwas geriebener Ingwer 
  • Olivenöl 
  • 1EL Mandelmus 

Die Schalotte fein würfeln und den Ingwer reiben. Etwas Öl in einem Topf erhitzen, um hierin Ingwer, Schlotten und die Gewürze anzudünsten. Anschließend die Linsen und Erbsen hinzugeben. Die gesäuberten Karotten in Scheiben schneiden und den gewaschenen Kürbis würfeln. Das Gemüse und die Mandelmus in den Topf gebe und nach kurzem rösten nach und nach mit der Gemüsebrühe ablöschen. Bei geschlossenem Deckel 15-20 Minuten köcheln lassen. Die Hälfte der Suppe umfüllen und den Teil im Topf fein pürieren. Den Rest der Suppe hinzu geben und abschmecken. Mit etwas Milch verfeinern und mit frischem Koriander servieren. 

Eure,

us1


Advertisements