Schlagwörter

, , , , , , , , ,

2Vermutlich kennen die meisten Crumble überwiegend als Süßspeise mit leckeren Beeren oder anderen Früchten die mit süßen knusprigen Streuseln überbacken werden. Heute gibt es von mir eine herzhafte Variation der gebackenen Ofenköstlichkeit. In dieser winterlichen Speise sind Pastinaken mit Möhren, Petersilie und gerösteten Haselnüssen vereint und ergeben ein knuspriges warmes Mittagessen. Eines der Urgetreide der Inka ‚Amaranth‘ ersetzt hierbei die knusprige Kruste die den  Energielieferanten Eurer Mahlzeit bildet.

Neben meinem Gericht, freue ich mich besonders Euch eine neue Entdeckung vorstellen zu können! Erst kürzlich hat ganz in meiner Nähe ein kleiner, sehr persönlicher Laden eröffnet der mit allerlei geschmackvollen Artikeln rund um das Zuhause lockt. Seine authentische Besitzerin Julia Heuser versteht es die schönen Textilien liebevoll zu präsentieren und so Ideen für das eigene Heim zu vermitteln. Mit Sicherheit findet hier jeder der sich bisher noch Ideenlos auf die Geschenke-Suche begeben hat, einzigartige Inspirationen! Weitere Infos findet Ihr unter meinen Empfehlungen sowie in der Kategorie ‚Magazin‚. Außerdem sind in der Zukunft die ein oder andere Aktion geplant, die Backstubenpoesie und Liebe+Zeug gemeinsam angehen werden. Freut Euch drauf :)6

8

e i n k a u f s l i s t e

Für die Crumble

  • 100g gekochter Amaranth (in dreifacher Menge Wasser)
  • 3EL Dinkelmehl
  • Salz 
  • 60g kalte Pflanzenmargarine 

Für die Füllung

  • 500g Pastinaken
  • 400g Möhren
  • 1 Bund frische glatte Petersilie
  • 80g ganze Haselnüsse
  • 1 Ei 
  • 2EL Kräuterquark
  • Salz
  • Zitronenabrieb 1/2 BIO Zitrone

1

Zubereitung meiner Amaranth Crumble mit Rüben:

Bereitet zunächst den Amaranth zu, indem Ihr ihn mit der dreifachen Menge Wasser und etwas Salz für 30 Minuten köcheln lasst und im Anschluss bei geschlossenem Deckel 10 weitere Minuten nachquellen lasst. Verknetet den abgekühlten Amaranth mit dem Mehl und der Margarine und schmeckt ihn mit etwas Salz ab. Gebt die Haselnüsse auf ein Blech mit Backpapier einige Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen und reibt die Nüsse hinterher in einem Geschirrtuch, um die Schale zu lösen.

Macht Euch anschließend an die Zubereitung der Füllung Eurer Crumble. Hierfür hackt Ihr die gerösteten Haselnüsse grob mit einem Messer und wascht die Rüben sowie die Petersilie. Schneidet die Rüben in Würfel und hackt die Petersilie fein. Vermengt das Gemüse mit den Nüssen, der Petersilie, dem Salz, Kräuterquark, Zitronenabrieb und dem Ei. Füllt das Gemüse in 4 gefettete Tarteförmchen, oder eine große Tarteform (26cm). Auf das Gemüse gebt Ihr nun Flocken der Amaranthmasse bevor Ihr die Förmchen für 25 Minuten zum backen in den bereits aufgeheizten Ofen gebt bis die Amaranth-Krusten knusprig und braun geworden sind.

IMG_7386

IMG_7384

Das war es auch schon, mein winterliches Rezept für Rüben-Crumble mit Amaranthkruste. Lasst mich doch wissen ob es Euren Geschmack trifft! :)

Alles Liebe

us1

Wenn Ihr Euch auch in das schöne Geschirr und die hochwertigen Stoffservietten verliebt habt, auf dem ich heute meinen Crumble angerichtet habe dann findet Ihr weitere Infos in meiner Kategorie MAGAZIN!9

Advertisements