Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

EmblemPoesieCupcakeSterneKlappe_Fotor_Collage

Seit jeher ist es Tradition zum Einzug in ein neues Heim Brot und Salz zu schenken, auf dass Ihnen diese beiden wichtigen Bestandteile der Küche nie ausgehen mögen. Sie stehen somit symbolisch für ein erfülltes, glückliches und zufriedenes Leben in Wohlstand und Geborgenheit. Zum Umzug meiner lieben Freunde habe ich mich also, wie es die Tradition verlangt, daran gemacht ein leckeres Brot zu backen, welches ich mit Oliven-Frischkäse von Miree und grob gehackten Walnüssen verfeinert habe. Zusätzlich habe ich in der Mitte des Brotes eine Muschel eingebacken. Diese bildet die Schale für das grobe Meersalz. Mit dem saftigen Oliven-Walnuss Kranz möchte ich außerdem einen Beitrag zu dem Blogevent von Kochmädchen beisteuern. Bis zum 14.09. habt Ihr hier die Chance mit Eurem Rezept einige tolle Preise zu gewinnen. Also seid dabei und werdet kreativ! :) Was Ihr für mein Rezept benötigt, seht Ihr nun.

EINKAUFSLISTE

  • 500g Mehl
  • 1pack Hefe
  • 300ml lauwarmes Wasser
  • 15g Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 4EL Olivenöl
  • 1 Handvoll grob gehackte Walnusskerne
  • Miree Frischkäse mit würzigen Oliven
  • Außerdem eine große Muschel und grobes Meersalz.

Zubereitung meines Oliven-Walnuss Brotkranzes:

Löst den Zucker und die Hefe in dem warmen Wasser auf und gebt sie in eine Mulde im Mehl. Bedeckt die Flüssigkeit mit etwas Mehl von den Rändern und lasst den Vorteig etwa 10 Minuten stehen. Gebt dann Salz und Öl hinzu und vermengt den Teig mit einem Knethaken oder mit den Händen, bis er geschmeidig ist. Stellt Ihn dann für mindestens eine halbe Stunde abgedeckt an einen warmen Ort und lasst ihn gehen. Der Teig wird noch besser, wenn Ihr ihn wirklich eine längere Zeit vergesst und ihn nach erneutem Kneten wieder ihn Ruhe lasst zum Aufgehen. So werden die Poren im Brot später sehr fein und der Teig schmeckt besonders luftig.

Wenn der Teig dann lange genug gegangen ist, könnt Ihr ihn auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche ausrollen und mit dem Frischkäse bestreichen und mit den gehackten Walnusskernen bestreuen. Besonders gut schmecken die Nüsse wenn Ihr sie zuvor auf einem Blech im Ofen oder in einer Pfanne anröstet. Verteilt die Nüsse auf dem gesamten Teig-Rechteck und rollt den Teig auf. Schneidet die Teigrolle der Länge nach auf und legt die beiden halben Stränge immer wieder übereinander. So entsteht das verschlungene Zopfmuster.

Der Kranz muss nun für 15 Minuten bei 180 Umluft gebacken werden, bis er eine schöne braune Farbe bekommen hat. Nach der Hälfte der Backzeit könnt Ihr die Oberfläche des Teiges mit etwas Wasser einpinseln, um eine schöne knusprige Brotkruste zu bekommen. Ob er wirklich durchgebacken ist, denn die Backzeit variiert je nach dicke Eures Kranzes, könnt Ihr am besten mit einem Holzstäbchen testen. Dieses stecht Ihr in die Mitte des Kranzes ein. Sollte kein Teig mehr an dem Stäbchen hängen bleiben, ist der Kranz vollständig durchgebacken!2Macht auch Ihr Euren Freunden eine Freude und backt Ihnen ein frisches Brot zum Umzug. Aber vergesst das Salz nicht, denn so will es die Tradition! ;)

Bis bald! Eure,

us1


Verpackungsidee:

IMG_4434_FotorKlickt auf das Banner und Ihr gelangt direkt zu der Seite des Blogevents von Kochmädchen! Viel Spaß:)

Blogevent-Frischkaesevariationen-Banner148

Advertisements